Die Frau im Mond

Menstruationsphase

Zyklustag 1 – 6
Frühling
In dieser Zeit scheidet die Gebärmutter die aufgebaute Schleimhaut aus und wir „gehen mit dem Mond“, sind in unserer Erdbeerzeit, Igelzeit, haben unsere Tage, auf gut deutsch: wir bluten.
In dieser Zeit haben viele von uns Schmerzen im Unterbauch oder auch im unteren Rücken.
Wir ziehen uns eher zurück, so viel es uns möglich ist und wir brauchen Zeit für uns.
In diesen Tagen sind wir besonders kreativ und erfinderisch.
Wenn Du Dir die Zeit nehmen kannst, igel Dich wirklich ein, schnapp Dir ein schönes Buch und lege Dir Handarbeiten, Stifte und Papier oder etwas anderes bereit, damit Du Deine Kreativität ausleben kannst.
Nicht-ausgelebte Kreativität in dieser Zeit stört Dein Sexualchakra und den Fluß Deiner Kräfte.
Schenke Dir diese Zeit.
Ist Deine Blutung vorüber, beginnst Du automatisch wieder aufzublühen und nach außen zu gehen.
Die Natur im Frühling ist ein schönes, passendes Bild hierfür.

Die Prä-Ovulutionsphase / Voreisprungszeit

Zyklustag 7 – 13
Sommer
Dies ist die Zeit, in der Dein Ei im Eierstock heranreift.
Dein Körper schüttet Östrogen aus, Deine Brüste werden jetzt wieder stärker durchblutet, wie auch Deine Gebärmutter.
Dies ist eine Zeit der Liebe.
Du bist noch mehr Liebe als sonst, empfindest mehr Liebe für Dich, Deinen Partner und alle Menschen um Dich herum.
Du lebst in Fülle.
Die Natur segnet Dich mit besonderer Attraktivität – schließlich möchte sie den Fortbestand der Art Mensch sichern.
Du bist kommunikativ und voller Energie.
Du bist besonders lustvoll.
Schwierige oder unangenehme Gespräche solltest Du in diese Zeit legen, denn da bist Du in Deiner vollen Kraft dafür.
Wie der Sommer auch in Fülle blüht, so blühst auch Du in dieser Zeit.
Du strahlst Schönheit und Leichtigkeit aus.

Die Ovulutionsphase / Eisprung

Zyklustag 14 – 20
Herbst
Dein Ei springt. Der Eileiter holt das ausgereifte Ei von Deinem Eierstock ab und es macht sich auf die Reise in Deine Gebärmutter.
Du bist fruchtbar.
Der Östrogen- und der Progesteronspiegel steigen weiter an, die Gebärmutterschleimhaut beginnt sich aufzubauen um dem eventuell befruchteten Ei ein gutes Nest zu geben.
Der Eisprung an sich dauert nicht lange. Ab dem Zeitpunkt, an dem das Ei „gesprungen“ ist befindest Du Dich in der Zeit des Herbstes im Zyklus.
Deine vorher gesteigerten Leistungs- und Logiksinne welken dahin, wie die grünen Blätter im Herbst. Ebenso Deine Libido.
Langsam zieht sich Deine Energie zurück in Dein Zentrum.
Es ist eine wunderbare Zeit für Dich, Dich mit lieben Freundinnen und anderen Frauen zu treffen, auszutauschen und mit Eurer Gesellschaft zu bereichern.
Auch kannst Du jetzt die Früchte Deiner Arbeit ernten.
Es ist Erntezeit für Dich.

Die Prä-Menstruationsphase

Zyklustag 21 – 28
Winter
Sofern Du nicht schwanger geworden bist in diesem Zyklus, Dein Ei nicht befruchtet wurde, sinkt der Progesteron- und der Östrogenspiegel langsam wieder ab. Die Gebärmutterschleimhaut beginnt sich zu lösen, Deine Gebärmutter fällt in die heilige Phase ihres Winterschlafes und der Regeneration.
Das kann körperlich für Dich mit leichten Bauchschmerzen vonstatten gehen.
In dieser Winterschlafphase, in der der Körper nicht auf Fortpflanzung aus ist sind Deine spirituellen, intuitiven Fähigkeiten und Dein Körperbewusstsein auf ihrem Höhepunkt.
Du bist vollkommen geerdet dabei.
Starke Emotionen in dieser Zeit sind vollkommen normal und willkommen.
Sie helfen Deinen Tempel – Deinen Körper zu reinigen.
Du bist Göttin.
Falls Du mehr zu diesen Themen lesen möchtest, kann ich Dir von ganzem Herzen das Buch von Dr. Christiane Northrup „Frauenkörper – Frauenweisheit“ empfehlen.
Es ist sowohl für medizinische Laien, wie auch Experten sehr informativ und lesenswert.
Sie beschreibt die körperlichen Vorgänge, geht auf Beschwerden, Probleme und Krankheiten ein und bezieht auch die spirituelle Seite mit ein.
Ganz liebe, herzliche Umarmung für Dich, Göttin
Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.