Portaltage

Von den 260 Tagen des Maya-Kalenders (Tzolkin) sind 52 galaktisch aktivierende Portaltage.

Datei:Tzolkin-Abschnitt im Codex Dresdensis, beginnend mit dem Tag 1 Manik´. Gezeichnet von Lacambalam..jpg
Tzolkin-Abschnitt im Codex Dresdensis, beginnend mit dem Tag 1 Manik´. Gezeichnet von Lacambalam. (Quelle:Wikipedia)

An diesen Tagen ist es leichter durch die Schleier zwischen den Dimensionen, den Welten zu gehen. Der Kontakt zu seinem wahren inneren Selbst und allem was ist, ist an diesen Tagen erleichtert.
Die Portaltage wurden von den Mayas auf Grund bestimmter Sternenkonstellationen errechnet und auf Steintafeln notiert.

Was bedeutet nun, die Schleier sind dünner?

Wenn wir, unsterbliche Wesen, in einen menschlichen Körper geboren werden, vergessen die meisten von uns das, was wir wirklich sind.
Unsterbliche, metaphysische, multidimensionale Wesen aus Licht und Liebe – eins mit allem was ist und verbunden.
Ein Teil „Gottes“ und damit auch Gott selbst.
Schöpfer unserer Realität. 

So… und das Vergessen dieses Ganzen (und noch mehr, wie vergangene Leben, unser Potential,…) kann man auch als Schleier bezeichnen.
Unsere 3-D-Welt (3. Dimension)ist „im Schleier“.
5-D ist freier von Schleiern und bei 4-D lichten sich viele Schleier.
So kann man sagen, dass wir an Portaltagen durch 4-D in 5-D blicken.
 
Wenn die Schleier dünn sind, können wir unserem wahren Selbst näher kommen, es geht einfach leichter.
Natürlich geht das an jedem anderen Tag auch, aber die Portaltage erleichtern den Zugang. Den Zugang zu sich selbst.

Die Portaltage haben dünnere Schleier, 4-D eben.

Jahreskreisfeste

An den alten Jahreskreisfesten  und in den Rauhnächten sind die Schleier auch dünner.

  • Samhain (=Allerheiligen), 1. November, Jahresbeginn der Kelten und Beginn des Winterhalbjahres
Datei:Wheel of the Year.svg
Die 8 Jahreskreisfeste im Jahresrad (Quelle: Wikipedia)
  • Jul, 21. Dezember, Wintersonnenwende
  • Imbolc (=Lichtmeß), 2. Februar, „Geburt des Lichts“, „Lichtbrauchnacht“
  • Ostara, 20. – 23. März, Frühlingstagundnachtgleiche
  • Beltane (=Walpurgis), 1. Mai, Beginn des Sommerhalbjahres
  • Litha, 21. Juni, Sommersonnenwende
  • Lugnasad (= „Zusammenkunft im Namen des Lugh“), 1. August, „Hochzeit des Lichts“
  • Mabon, 21.-24. September, Herbsttagundnachtgleiche
  • Fällt ein Portaltag auf ein Jahreskreisfest, sind die Schleier noch dünner.

    Kinder, die an solchen Tagen geboren werden nennt man auch GAP’s (Galactic Activation Portals). Diese Kinder haben die stärksten Verbindungen zwischen Himmel und Erde und können leichter (interdimensional) wandern und sehen.

    Zentrumstage

    Tzolkien
    Tzolkien der Maya (Quelle: Wikipedia)

    Der Tzolkien Maya-Kalender zum Ausrechnen der Portal- und Zentrumstage

    Zentrumstage sind die Herz-Tage des Maya-Kalenders.
    Die Tage in der Mitte, die quasi die Wirbelsäule in dem Kalender darstellen.
    (Wenn Du Dir den Kalender mit den Augen eines Kindes ansiehst, erkennst Du ein Männchen. )
    Auch an diesen Tagen befinden wir uns in 4-D.

    Diese Herz-Tage sind vergleichbar mit unserem Energiekanal, der uns durchläuft und auf dem sich all unsere Chakren befinden.
    Durch diese Tagen strömt alle Energie ein und wird von dort quasi in den Körper verteilt.
    Diese Energie erschafft den Körper überhaupt.
    Wie im Großen, so im Kleinen – auch unsere Körper entstehen erst durch die Verteilung und Strahlung unseres Zentrums, unseres Geistes des Ich-Bin.

     

    Die Zentrumstage sind auch die Verbindung zwischen den Gehirnhälften.
    Die Verbindung zwischen der geistigen und der Materiellen Welt.

    An den Zentrumstagen kommt in die Welt, was wir erschaffen und kreiert haben.
    Und hab keine Angst, Du bist Schöpfer Deiner Realität in JEDEM Augenblick Deines Daseins und kannst somit immer wieder neu erschaffen und nachbessern, was Dir nicht gefällt.

     
    Die Zentrumstage sind, unverständlicherweise, sehr unbeachtet.
     
     
    Portaltage erhöhen die Schwingung und lichten die Schleier.

     

    Die Zentrumstage tun das auch und verankern alles in unserem Nervensystem. und der Materie.

    Sie lichten unsere Materie, die Materie unserer Körper und passen die Schwingungen denen der Erde an (die Erde steigt schneller und leichter auf als wir, das glaub mal 😉).⁠

    Unsere Welt befindet sich allgemein im Wandel und steigt mehr und mehr von 3-D auf Richtung 5-D.

    Wir sind in 4-D, sonst könnten wir 3-D gar nicht so vollständig überblicken.
    Wir steigen in 5-D auf und höher.
     
     
     

    Wenn Du nun noch Fragen hast, stell sie mir sehr sehr gerne.

     

    ♥ -lich(t)e Umarmung
    Sabine


    Schöner Beitrag der wundervollen Monika Wanicki, welche alle meine Ausbildungen bei mir absolviert hat und nun selbständig arbeitet:

    19 Replies to “Informationen über Portaltage & Zentrumstage”

    • So leid es mir tut die Portal-tage sind nicht im Tzolkin der Maya enthalten,die Maya haben lediglich 5 Überbrückung’s Tage die Wayeb und diese findest Du im Haab Kalender.
      Nun zu diese Portal Tagen sie sind angelehnt an den Tzolkin es wurden die Farben benutzt und die Tagesqualität jedoch auch nicht zu 100%.Die Portal Tage sind von dem 13 Monde Kalender der von
      Kalender 13 Monde
      Ein Jahr entspricht 365 Tagen, also der Zeit, die die Erde benötigt, um die Sonne zu erkunden.

      Der Zyklus des Mondes im Orbit um die Erde beträgt 28 Tage, durchschnittlich zwischen dem synodischen Zyklus (29,5 Tage zwischen Neumond und Neumond) und dem siderischen Zyklus (27,1 Tage bis der Mond wieder erscheint) der gleiche Ort im Himmel). 28 Tage beziehen sich auch auf den weiblichen biologischen Zyklus.

      Indem wir einen jährlichen Sonnenzyklus in Mondzyklen aufteilen, erhalten wir:
      365 Tage / 28 Tage = 13 Monde + 1 Tag

      Mit anderen Worten, der 13. Mondkalender basiert auf 13 Monden von 28 geraden Tagen pro Sonnenzyklus + 1 Übergangstag (13 × 28 = 364 +1). Die 28 Tage pro Mond sind in 4 Wochen von jeweils 7 Tagen unterteilt, was 52 gleiche Wochen pro Jahr ergibt.

      Der Zyklus von 13 Monden x 28 Tagen wurde ursprünglich von den Ägyptern (Thoth), den Druiden, den Polynesiern, den Inkas, einigen indigenen Gemeinschaften Nordamerikas und den Chinesen benutzt.

      In der modernen Version hat jeder der 13 Monde den Namen und die Eigenschaften der 13 Mondfarben des Tzolkin. Jeder Mond hat auch den Namen eines Tieres, das aus den 13 Hauptkonstellationen stammt, die von Hugh Harleston wiederentdeckt wurden.
      Der Kalender von José Argüelles.Das Planet Art Network agiert als ein Netzwerk von selbstorganisierten Kollektiven, die durch den gemeinsamen Fokus der weltweiten Verbreitung des Dreamspell 13-Moon / 28-Tage-Kalenders von Argüelles unterstützt werden. Das Netzwerk hält den Slogan „Zeit ist Kunst“ aufrecht und schlägt vor, dass die Zeit ein Vehikel für unsere kreative Erfahrung ist, anstelle des bekannten Sprichworts „Zeit ist Geld“.
      Der Tzolkin ist der Heilige Kalender der Maya Ihre Vorfahren/Innen haben der Menschheit ein außerordentliches Vermächtnis hinterlassen, in dem die ganze Weisheit der Alten Welt zusammengefasst ist. Es ist das nützlichste Instrument mit der größt möglichen Transparenz, sowohl für Einzelpersonen als auch für alle Nationen. Es schenkt die nötigen Informationen für eine komplette und harmonische Entwicklung eines jeden Menschen
      Ich rede vom Heiligen Tzolkin oder Cholq’ij, dem heiligen Kalender, der Zählung der Tage.
      Ich zitiere
      Dieses Instrument erlaubt jedem einzelnen Menschen
      sich in der Welt zu positionieren
      und seine Veranlagungen,
      seine Fähigkeiten und Schwächen kennen zu lernen.
      Und so sein Leben in Harmonie mit seinen Lebensaufgaben
      auf den richtigen Weg zu bringen
      und dadurch sein ganzes Potenzial zu entwickeln.
      (Don Pascual – Carlos Barrios)
      Zu dem zeigt es unser Nahual (Schutzgeist)

    • sehr interessant, aber wie ist das mit 3 D und 5 D gemeint? Ich verstehe die Sprünge, aber was passiert in 3 D und in 5 D nicht, gibt es da ein anschauliches Beispiel 🙂 leben wir dann anders oder was ist damit gemeint? Dankeschön

      • Hallo liebe Bella ♥
        als 3D nehmen wir die Welt alltäglich wahr.
        5D kannst Du Dir vorstellen wie die Welt der Auren, Energien, Einhörner, Geister,…
        Wir sind in einer Erweiterung unserer Wahrnehmung.
        Also ja.

        Ganz liebe Umarmung
        Sabine

    • Welchen Einfluss hat der Mond auf Portal -oder Zentrumstage?
      z.B. Portaltag fällt auf einem Voll -oder Neumond? Und wie nutze ich am besten diese Konstellation?

      • Hallo liebe Isabella ♥
        da Astrologie nicht mein Thema ist habe ich Monika Wanicki , eine wundervolle Klientin, Schülerin und Freundin gefragt.
        Hier ihre Worte:

        Welchen Einfluss hat der Mond auf Portal- oder Zentrumstage?
        Z.B. Portaltag fällt auf einem Voll- oder Neumond?
        Und wie nutze ich am besten diese Konstellation?

        Liebe Erdenkinder, der Mond hat auf euer Erdenleben eine starke Kraft.
        Der Mond zeigt euch eure Gefühlswelt auf.
        Jedem einzelnen Erdenkind ganz individuell nach seinem eigenen Plan entsprechend.

        Egal ob Voll- oder Neumond oder Portal- oder Zentrumstage, es sind Zyklen in euerm Dasein, das vergleichbar wie Schwingungen oder die Atemzüge eures Lebens sind.
        Sie fließen bzw. kommen und gehen und sind.
        Auch die Portaltage sind energetische Schwingungen, die mit euch in Resonanz gehen wie der Mond in jeder seiner Phase.

        Je mehr ihr euch verbindet, in jedem Moment und nicht nur an bestimmten Tagen
        oder nur zu bestimmten Zeiten, sondern ihr der Verbindung seid mit allem was ist in jedem Augenblick eures Daseins zu bleiben und zu sein, dann nutzt ihr immer euer volles Potenzial.

        Dennoch können euch Portaltage/Vollmond/Zentrumstage etc. diese Verbindung erleichtern und somit für euch nutzbarer sein.
        Seht es wie eine Türe, die dann leichter zu öffnen geht als an anderen Tagen, wobei dieses nur ein Bild für euer Verständnis sein soll. (Die Türe steht immer und jederzeit für euch alle offen).

        Liebe Erdenkinder, es ist immer der richtige Zeitpunkt „Jetzt“, für alles immer nur im „Jetzt“.
        Wartet nicht auf Vollmond/Neumond etc., beginnt einfach und seht dabei die täglichen Geschenke, die euch an jedem Tag aber auch an solchen besonderen Tagen erreichen werden. Öffnet euch für den Fluss des Lebens und seid.

        Alles Liebe und Gottes Segen sei mit euch.
        Danke Ende Amen.

      • Liebe Isi,

        Ich würde es anders rum sehen bzw. spüren: Welchen Einfluss haben Portaltage auf den Einfluss des Mondes auf uns. Ich nehm den Vollmond, aber auch Neumond z.b. an Portaltagen stärker wahr und gehe mit der jeweiligen Energie des Zeichens, durch das der Mond dabei gerade wandert. Man kann so schon oft spüren, dass sich z.b. ein Vollmond im Krebs völlig anders anfühlt und darstellt, als einer im Löwen. Portaltage pushen das Ganze. Doppelter Esspresso, sozusagen 🙂

        Ich hoffe, Du kannst damit was anfangen …
        Liebe Grüße!
        Elisabeth

    • Liebe Sabine,
      ich habe Deine Ausfuehrung aufmerksam gelesen.
      Mich interessiert wie ich rausfinde an welchem Tag ich geboren bin. Es geht auch um meine kleine Tochter, die oft sehr durchschauend blicken kann.
      Vielen lieben Dank.
      Liebe Gruesse und einen sonnigen Sonntag Abend
      Stephanie

      • Hallo liebe Stephanie ♥
        lieb, dass Du mir schreibst und ich freue mich, dass Du den ganzen Artikel gelesen hast.
        Und Du hast Recht, ich sollte noch dazu schreiben, wie man selbst herausfinden kann, ob man an einem Portaltag geboren ist.
        Lade Dir doch die App „DreamSpell“ herunter, da kannst Du schauen.
        Dass Deine Tochter ein wundervolles Wesen ist, das glaube ich Dir sofort. Seit 2016 inkarnieren nur noch „einheimische“ Seelen auf der Erde. Seelen deren Ursprungsplanet die Erde ist.
        Und da sind sehr viele, sehr besondere Seelen dabei. ♥ Viele davon wollten eigentlich gar nicht mehr inkarnieren und sind nur für diese Zeit hier gekommen.

        Ganz liebe Umarmung Du wundervolle Sternenmama

        Sabine

        • Liebe Sabine,
          vielen lieben Dank fuer Deine wundervolle Antwort.
          Ich werde mir die App runterladen und nachschauen, meine kleine Tochter ist schon 2014 geboren.
          Ich moechte mich auch nochmal fuer Deinen Artikel bedanken, der mir sehr viele Information gebracht hat.
          Sonnige Umarmung zurueck und wundervolle Portaltage
          Stephanie

    • Hallo liebe Sabina
      ich komme von Süden und lebe in Norden.Nun mit 4 ajhren ahtte ich schöne klare vorstellung von Sternen: die waren alle meine Freunde die irgendwo am Erde und Cosmos gelebt haben.Ich ahbe mir es so vorgestellt -ein mal wenn ich gross wird wird ich sie alle zu mir einladen um die Schönheit der antur zu zeigen. Dass war meine Starke Vision aber ich lebe seit 30 Jahren in Norden und kann nicht so richtig deise umsetzten…meistens wegen Finanziellen Lage?

      • Wunderschönen guten Tag ♥
        etwas wegen der finanziellen Lage nicht tun zu können ist eine Ausrede.
        Es geht IMMER ALLES was Du wirklich willst.
        Geht der eine Weg nicht, dann erfinde einen neuen, der geht und tu es.
        Sei Dir klar in dem was Du willst.
        Und dann schau Dich um. Sieh Dich Stern, der Du da bist und sieh die Natur. Die Sterne am Himmel sehen alles, was sie möchten, sie leben bewusst ihre Schöpferkraft. Schau auf Dich und lebe Dich.
        Liebe Grüße ♥
        Sabine

    • Hallo,ich melde mich mit meinem 3. Namen Sanctina, und ich möchte wissen,warum es mir während der Portal tage immer sauschlecht geht.? Ich mache auch ständig Fehler und unkluge Dinge.Dadurch mache ich mir eine Menge Ärger auch bei Freunden.
      Oft weiß ich gar nicht ,dass gerade Portaltage sind,wenn es mir schlecht geht.Wenn ich dann nachgucke,
      weiß ich ::Aha111 wie kann ich das ändern? Ich bin hochsensibel nach Elain Aron.
      Danke für eine Hilfe!!!

      • Wunderschönen guten Tag liebe Micaela ♥
        lieben Dank für Deine Nachricht. Ich bin kein Online-Orakel und Du kannst Dir gerne einen Termin bei mir vereinbaren.
        Vorab: lebe bewusst im Augenblick, lebe Deine Schöpferkraft und werde Chef Deiner Gedanken.
        Lass Dich nicht treiben im Fluss des Lebens und hör auf Opfer zu sein. Übernimm die volle Verantwortung für Dich selbst, Deine Gedanken und Handlungen.
        Mach das weiche Herzstrahlen mindestens einmal täglich und nimm als Mantra „Ich fühle nur meines“.
        Hochsensible Menschen fühlen lieber die Gefühle anderer als ihre eigenen, denn es ist noch Schmerz verborgen und zurückgehalten.
        Halte ihn aus, geh hindurch und wenn Du Hilfe brauchst, mach Dir einen Termin bei mir aus.

        Liebe Umarmung ♥
        Sabine

    • Pingback: sdehnkys
    • hallo, ich habe da mal eine Frage. Wäre es möglich in 5D den Geistern der Verstorbenen zu begenen, aus anderen Zeiten, wie Ende des 19. Jahrhunderst bzw. sie zu sehen, vorzugsweise wenn die Dämmerung eintritt und mit ihnen gemeinsam durch den Wald zu spazieren und eine warme Athmosphäre der Gemeinsamkeit zu spüren.
      Wäre es auch möglich Dämonen oder Mörder und ihr Opfer per Zufall auf einer digitalen Fotografie zu haben, sie aber sonst nicht in der Realität gesehen zu haben.
      Alles geschehen an Portaltagen im Lockdown an einem See im Wald.
      Ich habe in letzter Zeit auch noch so einige Fotografien der anderen Art gemacht.
      Danke im Voraus für die Antwort, denn ich bin sehr neugierigsie zu lesen.
      Ihre Nicole

      • Zauberhaften guten Tag liebe Nicole ♥
        wie Du weißt ist alles möglich und wenn Du es erlebst und siehst, warum zweifelst Du dann?
        Lass Deine Zweifel los und schau darauf, dass Du im Augenblick lebst und Liebe fühlst (das weiche Herzstrahlen machen – hier auf der Seite und bei Youtube).

        Genauer gesagt ist das alles in 3D möglich, sogar in 1D. Wir und alles sind multidimensional.

        Liebe Grüße
        Sabine

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.