Ich zeige mich so menschlich ich es kann.

Sabine Wettengel

Ich komme aus einer Welt ohne Form.
Einer Welt aus Licht.
Über eine Welt der Farben und des Klangs.
Des reinen Seins.

Und jetzt bin ich hier und schaue mit großen Augen.
Fühle mit dem ganzen Körper.
Lebe und leuchte.
Die, die mich nicht persönlich kennen, können es nicht glauben, dass ich so bin, wie ich bin.
Ich bin vollkommen authentisch, anders kann und mag ich auch nicht.

In diesem Leben habe ich sehr viel erlebt.
Zu dem Zeitpunkt, ab dem es vorüber ist ist es nur noch eine Erinnerung – weit weit weg.
Es sind meine Schätze, mein „Nachschlagewerk“.

Ich bin nicht hochsensibel, ich bin hypersensibel.
Ich fühle nur mich.
Was bei mir auch Dich beinhaltet, so fern aller Vorstellung, dass Du mich schon unempathisch nennen darfst.
Beweggründe von Menschen nachvollziehen kann ich nur anhand meiner Erlebnisse aus diesem Leben und anhand von anderen Menschen, Geschichten und Vergleichen.

Ich bin unglaublich emotional.
Mein Gesicht und mein Wesen sind vollkommen offen.
Wenn ich wütend bin stampfe ich mit dem Fuß und führe mich auf, wie ein kleines Kind. Bin ich traurig, dann weine ich.

Der Vergleich mit einem kleinen Kind ist gut, passend und treffend.
Ein erwachsenes Kind, dem endlich zugehört wird, als sei es erwachsen.
Kind.
Egal.
Wesen.
Mensch.
Jetzt gerade Mensch.

Und ich bin hier für Dich.
Für die anderen Menschen.
Und ich bin hier für mich.

Es macht auch unglaublichen Spaß und Freude hier und jetzt ein Mensch zu sein. Was hier alles möglich ist.
Nur hier.
Klar ist es manchmal bäh… nass, kalt, unbequem, schmerzvoll – aber selbst dann ist es wunderschön.
Wenn der Himmel hier bewölkt ist, kannst Du das Licht sehen und fühlen, die kannst die Wolken sehen, all die Nuancen des Lichtes.
Das große Licht ist sowieso in Dir.
Das ist für die Menschen die Kunst:

Sich zu erinnern, dass das große Licht in ihnen selbst ist.
Dass sie bereits alles sind, was sie sich wünschen.

Anders:
Erinnere Dich, dass das große Licht in Dir selbst ist.
Dass Du bereits alles bist, was Du Dir wünschst.
Alles was Dich trennt ist Dein Geist, Deine Gedanken, Dein festhalten an den Konstrukten der Trennung und der Zeit.

Was ich kann und was ich mache ist Klarheit zeigen.
Einfachheit zeigen.
Leichtigkeit.
Vorleben.

Ich lasse Vorhänge sich auflösen.
Schleier lichten.
Reiche Menschen die Hand und bringe sie immer wieder auf sich zurück.
In die Mitte, in ihren Ursprung, ihr wahres, reines Sein.
Und ich lache mit ihnen.

Alleine, dass ich bin wie ich bin und tue was ich tue bringt die Menschen zum Lachen. (Dabei mache ich gar keine Witze, ich meine alles vollkommen ernst. – WENN ich Witze mache versteht sie keiner. 😉 ) Lachen schenkt Leichtigkeit.

Meine holistischen Coachings die ich mache sind leicht, klar, voller Emotionen, berührend, ausbalancierend, individuellst und ein bisschen menschlich.

Durch meine UNempathie blendet mich nichts und ich sehe und fühle klar und holistisch.


Ich LIEBE individuelle Coachings und habe momentan mehr Seminare (die ich auch so sehr liebe), aber ich will beides.
ALLES.

Und das kannst Du auch haben.

Die Ressourcen sind grenzenlos.
Mangel ist nur ein Gefühl, dass in der Dualität von einigen gestärkt wird. Ein Gefühl, dass Dich von Dir selbst, Deiner Kraft, Deiner Quelle trennt.

Ha… Portaltag heute. Die Worte fließen. Ich freue mich und werde sie jetzt ein wenig schwingen lassen.

Wenn Du bereit bist für lebendige Andersartigkeit, die Dich Deinem Licht nahe bringt und Dir hilft Deine Knoten zu schmelzen, dann schreib mich an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.