Immer wieder habe ich Klienten/innen, die möchten, dass ich einmal meinen Zauberstab schwinge und alles ist gut. 🔮
Im Idealfall sind sie dann gesund, schön, schlau und natürlich erleuchtet. 😍
…ach, auch noch reich und erfolgreich mit dem perfekten Partner an ihrer Seite.
Das klingt natürlich wunderbar, aber so geht dieses Spiel hier auf der Erde nicht. 😉
 
Alles ist eins und alles ist verbunden.
Du bist vollkommen, göttlich und wunderbar – ich auch. Jeder.
Wir sind die Schöpfer unserer Realität.
Alles ist Schwingung.
 
So, jetzt leben wir aber in dieser dualen Welt.
Und wenn der Stein noch so sehr Schwingung ist, tut Dir Dein Fuß weh, wenn Du daran stößt. Sogar, wenn der Fuß auch nur Schwingung ist (und das IST er). 
 
In diesem Spiel hier in der Welt gibt es ein paar Regeln.
Eine davon ist: Du bist der Schöpfer Deiner Realität.
Nicht ich bin der Schöpfer Deiner Realität – DU bist es selbst.
Es ist auch kein Engel oder ein Gott, der von außen steuert, es bleibt einfach bei Dir.
Nennen wir alles was ist „All“.
Alles. Die Sterne, der Tisch, Du, Dein Telefon, die Nachbarskatze, die Erde – alles.
Wenn alles was ist „All“ ist, dann ist „All“ auch in Dir. Was aber nicht bedeutet, dass Du das „All“ bist.
Wenn Du jetzt „All“ mit Gott ersetzt wird es zu:
Gott ist alles. In allem ist Gott.
Komplizierte Rede, einfacher Sinn:
wie im Kleinen, so im Großen und umgekehrt – Du bist Schöpfer. Punkt.
Ich bin gut. Ich bin richtig gut in dem, was ich tue.
Ich hatte schon mehrere Erleuchtungserfahrungen, eine beeindruckender und umwerfender als die andere.
Um aber das Christusbewusstsein voll zu leben, meine Liebe und die daraus resultierenden Fähigkeiten VOLL nutzen zu können (wie zum Beispiel Jesus oder Buddha) muss auch ich einfach tun. Arbeiten. Leben.
Ich bin richtig gut. Aber vollkommen angekommen eben auch (NOCH) nicht.
Und werte mich nicht ab nach dieser, wahren, Aussage, sondern schau erst in den Spiegel.
 
Um spirituell etwas zu erreichen, dahin zu kommen, wo Dein Ideal bereits ist, musst Du die Spiritualität voll in Dein Leben integrieren, in den Alltag.
Du bist der Schöpfer Deiner Realität und das in JEDEM Augenblick Deines Daseins.

Und in wie vielen Augenblicken des Tages, des gesamten Tages, möchtest Du Deine Gedanken wirklich erschaffen vor Dir sehen?

Wenn Du Dich spirituell weiterentwickeln möchtest, erschaffe Dir Oasen im Alltag, lebe Dein Leben von Augenblick zu Augenblick einen Hauch besser.
So kommst Du an Dein Ziel.
Es muss nicht schwer sein, und soll es auch nicht.
Es darf leicht gehen und es geht leicht – wenn Du beginnst.
Was ich Dir bieten kann ist meine Hand.
Unterstützung auf Deinem Weg.
Bestätigung für das, was Du bereits alles wunderbares in Dir trägst.
Ich helfe Dir, Dich zu erinnern.
Unterstütze mit meinem Licht Dich, Dein Licht, Deine Liebe, die Du in Dir trägst.
Ich kann für Dich zwischen den Welten vermitteln, mich hohl, leer, zum Kanal zu machen und Lichtwesen durch mich sprechen und agieren lassen.
So kannst Du Antworten auf alle Deine Fragen bekommen.
Wisse jedoch, dass Channeln nicht Hellsehen ist.
Ich habe noch niemanden sagen gehört,  „In drei Monaten lernst Du den Mann Deines Lebens kennen und am 8.11. machst Du Dich selbständig.“ Oder Dinge in der Art.
Aus der Lichtwelt kommen Botschaften, die Dich berühren.
Die Dich zu dem Licht und der Liebe in Dir selbst führen – in Deine Kraft, Macht und Stärke, denn all das ist die Liebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.