Jetzt ist die Zeit, in der die Blätter fallen, der Großteil der Ernte ist eingebracht und die Natur beginnt sich zurückzuziehen.⁠
Das ist auch für Dich eine Zeit der Innenschau.
Für Dich beginnt jetzt eine Zeit der inneren Neuordnung und des Ordnung schaffens.⁠
Nimm Dir Zeit für Dich selbst.⁠

Und wenn Du im Innen mal nicht weiterkommst, starte im Außen.
Schenk Deinen Wohnräumen ein Feng Shui, miste aus, schaff Ordnung und ordne Dich auch hier neu.⁠

Du wirst sehen, wenn Du im Außen Ordnung schaffst, geht es im Innen auch zügig weiter.

Jetzt ist die Zeit, in der die Masken fallen, die Zeit Dich der Welt zu zeigen und vor allem erlauben auch gesehen zu werden.
Erlaube Dir, Dich selbst zu sehen und zu erkennen, wer Du wahrhaftig bist.

Höre auf Dir selbst etwas vorzumachen. Lass Deine Maske fallen und erlaube Dir Dich selbst zu sehen.
Dich wahrhaftig kennen zu lernen.
Frei von spirituellen Worthülsen, frei von Mustern in denen Du Dich gefangen hältst.

Ich bin absolut dabei. Jeder Augenblich ist klarer als der Augenblick vorher.
Ich lebe die wilde Buntheit der frei fallenden Blätter, springe in den Laubhaufen und spiele, wühle und tanze, bis ich mich neu gefunden habe.

So tief zu tauchen bedarf Mut.
Dicke Schalen umhüllen den Kern.
Das war auch gut so.
Sie waren wichtig, dass der Kern seine Schönheit entwickelt.
Aber nicht einmal Du selbst kannst wissen, wie sie wirklich aussieht, bis die Schale sich öffnet und das Geschenk, den glänzenden Kern, preisgibt.

Es gibt nichts zum Danken, nichts zum niederknien, keine Institution über Dir.
Indem Du eins bist mit allem bist Du die Dankbarkeit.
Du bist jede Institution.

Übernimm Verantwortung für Dich selbst. Für das was Du bist und auch für das, was Du erlebst.
Nichts geschieht, was Du nicht selbst erschaffen hast und in Dein Leben gerufen.

Du bist so unendlich geliebt.

Danke Dir für Dein Sein. Die Liebe, unser Sein und die Verbundenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.